Projekttage der RSW

Am Ende des Schuljahres finden die Projekttage an der Realschule Wilnsdorf vom Dienstag, den 05.07. bis Donnerstag, den 07.07.2016 statt. Zum Präsentationstag am Donnerstag laden wir alle Eltern, Geschwister und Angehörige ab 12 Uhr ganz herzlich ein. Auch für das leibliche Wohl ist wieder gesorgt.

Bouldern Klasse 7b

Am 2. Juni 2016 haben wir, die Klasse 7b, zusammen mit Frau Pfeifer und Herrn Kinzel einen Ausflug zur Boulderhalle nach Weidenau gemacht. Dort wurden wir von zwei Mitarbeitern aus der Boulderhalle (Daniel & Silvia) empfangen. Die beiden haben uns dann erklärt, wie wir klettern und worauf wir achten müssen. Danach ging es nach ein paar kurzen Aufwärmübungen los. Wir kletterten, mit kleinen Verschnaufpausen, ca. 2 Stunden und hatten eine Menge Spaß!

 

Aktion "Rote Hände"

Im vergangenen Monat haben wir, die Klasse 7b, im Deutschunterricht mit unserer Lehrerin Frau Müller und Herrn Hobinka (Kindernothilfe) ein Projekt gegen den Einsatz von Kindersoldaten durchgeführt. Um zu zeigen, dass wir alle gegen den Einsatz von Kindersoldaten sind, sammelten wir 874 "Rote Hände" innerhalb der Gemeinde Wilnsdorf. In Supermärkten, bei Pfadfindertreffen, in Sportvereinen, auf Geburtstagen und bei sonstigen Festivals begaben wir uns auf die Suche nach Menschen, die mit einem roten Abdruck ihrer Hand, zeigen wollten, dass sie ebenfalls gegen den Einsatz von Kindersoldaten waren bzw. sind. Am 6. April kamen dann Hr. Volkmar Klein und Fr. Christa Schuppler in unsere Schule. Nachdem wir zuvor über das Leben von einigen Kindersoldaten berichtet, einige Gedichte vorgetragen und vieles anderes über Kindersoldaten gehört hatten, übereichten wir dann zum Schluss die „Roten Hände“. Diese wurden dann mit zum Bundestag nach Berlin genommen und sind nun bei der UNO in New York. Wir hoffen, dass die Hände etwas gebracht haben und gegen den Einsatz von Kindersoldaten etwas unternommen wird.

 

Besuch in der Psychiatrie

In diesem Jahr führte die Theater-AG der RSW die Komödie „Neurosige Zeiten“ von Winnie Abel auf. An zwei Abenden verwandelte sich die Adolf-Saenger-Halle in die „offene Wohngruppe der Psychiatrie Niederdielfen“, deren Bewohner ganz schön ins Schleudern gerieten, als sich Agnes Mutter zu einem spontanen Besuch ankündigte und alle - Agnes zuliebe - versuchen wollten, wie ganz normale Menschen zu wirken. Als auch noch eine Tuppertante zu früh kam und der Schlagerstar Hardi Hammer für eine Titelstory eine Nacht in der Psychiatrie verweilte, war das Chaos perfekt. So dass die Frage „Wer ist hier eigentlich verrückt und was heißt überhaupt normal?“ zeitweilig durchaus berechtigt war.

Alle Mitglieder der Theater-AG freuten sich an zwei Abenden über die voll besetzte Halle und das begeisterte Publikum! Danke an alle, die dabei waren!

Die folgende Bildergalerie gibt Einblicke in die neurosigen Zeiten der offenen Wohngruppe Niederdielfen.

Mädchen-Fußball

Mädchenmannschaft der Realschule Wilnsdorf wird Dritter im Regierungsbezirk.
Die Mannschaft des RSW, die im September 2015  in der Wettkampfklasse II (Jahrgang 2000/2001) die Kreismeisterschaft gewonnen hat,trat am Dienstag, 19. April 2016 in Arnsberg beim Turnier auf Regierungsbezirksebene an.
Dabei belegte die Mannschaft um Torfrau Laura Dechert mit den Feldspielerinnen Leticia Bork, Pauline Brunn, Gina Geßner, Marlene Hanisch, Jessica Hoffmann, Jenny Lamb, Julia Lewandrowski, Carina Schneider und Hanna Schür den dritten Platz.

 

Theater AG

10 Jahre Theater-AG der Realschule Wilnsdorf
Der Countdown hat begonnen: Auch in diesem Jahr laufen die Proben der Theater-AG der RSW wieder auf Hochtouren!
Denn es hat sich Besuch angekündigt. Aber wie empfängt man Besuch in einer Psychiatrie, ohne dass der Besuch merkt, dass er in einer Klapsmühle ist? Vor dieser Herausforderung steht Agnes Adolon, Tochter einer reichen Hoteldynastie, als ihre Mutter unerwartet vorbeikommen will. Kurzerhand müssen die Mitbewohner aus Agnes skurriler psychiatrischer Wohngruppe versuchen, wie ganz normale Menschen zu wirken. Ob Agnes es schafft, ihre Mutter zu täuschen oder ob trotz größter Bemühungen alles auffliegt, können Sie am Donnerstag, den 21.04.2016, bei der Premiere oder am Freitag, den 22.04.2016, jeweils um 19.00 Uhr in der Adolf-Saenger-Halle herausfinden, wenn es heißt: „Neurosige Zeiten“.
Also jetzt schon einmal den Termin vormerken und möglichst schnell eine Karte reservieren!

 

Starke Volleyballteams der RSW

Über einen ersten und einen zweiten Platz freuten sich die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 10 beim diesjährigen Volleyball Indoor-Cup. Die Mädchenmannschaft besiegte das Team des Gymnasiums Wilnsdorf souverän in zwei Sätzen. Da keine weiteren Mannschaften gemeldet hatten, standen unsere Schülerinnen schnell als Turniersiegerinnen fest. Stärker gefordert waren die Jungen, die in der Schulturnhalle des Gymnasiums Wilnsdorf dreimal ihr Können unter Beweis stellen mussten. In der Vorrunde gewannen Sie  gegen die Teams der Hauptschule Wilnsdorf und des Gymnasiums Wilnsdorf. Im sehenswerten Endspiel um den "Indoor-Cup" mussten sie sich dann in zwei knappen Sätzen der Mannschaft der Carl-Krämer-Realschule Hilchenbach geschlagen geben.
Herzlichen Glückwunsch an unsere Volleyballer für die tolle Leistung!

 

Milchcup 2016

„Alle anstellen“, hieß es Anfang des Jahres in der Sporthalle des RSW. Bereits zum 16. Mal veranstaltete die Landesvereinigung der Milchwirtschaft Nordrhein-Westfalen e.V. (LV Milch NRW) den Wettbewerb im Tischtennis-Rundlauf für Schülerinnen und Schüler der dritten bis sechsten Klassenstufe. Im Zuge der ersten Runde spielten die fünften und sechsten Klassen im Januar die Schulsieger aus. Die Sporthelfer organisierten an zwei Tagen die Schulrunde, bei der sich unter den Augen zahlreicher interessierter Mitschüler jeweils die Jungen- und Mädchenmannschaften der Klassen 5b und 6a durch.(weiterlesen)

 

Anmeldung Klasse 5

Montag, 15.02. bis Freitag, 27.02.2016 jeweils von 8.00 bis 12.00 Uhr
Zusätzlich am Samstag, 20.02.2016 von 9.00 bis 12.00 Uhr
Bitte bringen sie zur Anmeldung das Halbjahreszeugnis, das Familienstammbuch oder die Geburtsurkunde und den Anmeldeschein der Grundschule mit.

Eislaufen

Auch in diesem Jahr

hatten die Klassen 6a, 6b und 6c wieder viel Spaß beim Eislaufen in Netphen.

Lesewettbewerb

Am 7. Dezember traten die 15 besten Leser der drei 6er-Klassen zum diesjährigen Vorlesewettbewerb gegeneinander an. Wir gratulieren ganz herzlich den verdienten Gewinnern: Fiona Grisse, Pauline Gail und Lina Pattuk.

 

SV spendet 220€ für die Aktion Lichtblicke

Am 7. Dezember war es wieder so weit: die beiden fleißigen Helfer des Nikolauses (Jonas Wagener/Pauline Brunn) durften in diesem Jahr besonders viele Briefe mit kleinen Schokoladennikoläusen verteilen. Besonders viele heißt in diesem Jahr sagenhafte 218 Briefe!! Viele Schülerinnen und Schüler hatten fleißig Briefe an Klassenkameraden, Freunde oder Bekannte der Schule geschrieben und liebevoll verpackt. Von dem gezahlten „Porto“ konnte 1€ pro Brief an die Aktion Lichtblicke des Lokalsenders Radio Siegen gespendet werden. Die SV bedankt sich auf diesem Wege bei allen, die diese Aktion unterstützt haben und wünscht allen ein schönes und besinnliches Weihnachtsfest!!

Scheckübergabe an Utho Ngathi

Einen Scheck über 1.392 € überreichten Katharina Dickel und Jonas Wagener stellvertretend für ihre Mitschülerinnen und Mitschüler an Daniele Spies von der Hilfsorganisation Utho Ngathi. Die Schülerinnen und Schüler der 10. Klassen hatten im vergangenen Schuljahr im Rahmen der bundesweiten Kampagne „Dein Tag für Afrika“ ihre Arbeitskraft unterschiedlichen Unternehmen und Einrichtungen überwiegend im Raum Wilnsdorf zur Verfügung gestellt und insgesamt über 2.700 € verdient. (mehr)

 

Zu Besuch im Flüchtlingsheim Anzhausen

Am Freitag, den 13. 11. besuchten wir, die Klasse 9c der Realschule Wilnsdorf gemeinsam mit unserem Politiklehrer Herr Fischer, das Flüchtlingsheim in der Grundschule Anzhausen. Der Nachmittag startete mit mitgebrachtem Kaffee und Kuchen. Wir teilten uns in Kleingruppen auf und versuchten mit den Flüchtlingen ins Gespräch zu kommen. Nachdem das Eis gebrochen war, zeigten uns die Bewohner des Flüchtlingsheims die Zimmer in denen sie leben. Neben weiteren Gesprächen (teils mit Händen und Füßen sowie dem Google-Übersetzer) spielten wir gemeinsam Tischtennis und tauschten Bilder aus der Heimat aus. Am Ende der Veranstaltung wurde noch ausgelassen getanzt und einige Gruppenbilder gemacht. Im Großen und Ganzen war der Tag eine gelungene Abwechslung für die Bewohner des Flüchtlingsheims und eine interessante Erfahrung für uns.

(Pauline Brunn, Albana Shala, 9c)

 

Eigenbau Elektromotor

Eine Batterie, Kupferlackdraht und einen Dauermagneten – mehr braucht es nicht für einen einfachsten Elektromotor. Mit Geschick, Geduld und etwas Glück brachten die Schüler des 8er Physik-Neigungskurses ihren Motor ans Laufen.
Wer wissen will, wie so ein Motor aufgebaut ist und wie er funktioniert, der kann sich ruhig an die „Profis“ aus dem 8er Physik-Neigungskurs wenden!

Weit, weiter, am weitesten!

Aus dem Unterricht des 10er Neigungskurses Physik entstand die Frage, unter welchem Winkel bei einem schiefen Wurf die maximale Reichweite erzielt wird. Zur Beantwortung wurde kurzerhand ein Versuch geplant und durchgeführt. Im Experiment ergab sich dabei ein Winkel von 45° – was genau der Theorie entspricht!
Zum Abschluss haben wir die Wasserbombenschleuder mal richtig ausgezogen. Dass die Ballons so weit kommen, damit hatte wohl niemand gerechnet.
Auch nicht bei 45°! J

 

Kreismeister2015

Unsere Mädchenmannschaft der Wettkampfklasse II (Jahrgang 2000/2001) hat sich beim Landessportfest der Schulen hochverdient den Kreismeistertitel im Fußball gesichert. Insgesamt traten auf dem Fußballplatz in Dreis-Tiefenbach  fünf Teams  gegeneinander an. Unbeeindruckt vom ununterbrochenen Regen standen die Mädchen aus den Klassen 9 und 10 nach drei Siegen (gegen die Bertha-von-Suttner-Gesamtschule, die Gemeinschaftsschule Burbach und die Hauptschule Rudersdorf), einem Unentschieden (gegen das Gymnasium Netphen) und einer Torbilanz von 8:1, schließlich als Turniersiegerinnen fest. Sie haben sich damit für die Regierungsbezirksmeisterschaften qualifiziert, die im Frühjahr 2016 ausgetragen werden. Man darf gespannt sein!

 

Abschlussfahrt nach Berlin

Die Abschlussklassen der Realschule Wilnsdorf fuhren vom 24.08 bis 28.08. nach Berlin. Die für viele schönsten Tage der Schulzeit bleiben wohl den Schülerinnen und Schülern noch lange in Erinnerung. Bei hochsommerlichen Temperaturen wurden wieder zahlreiche Stadterkundungen unternommen. Musical, Bundestag, Sehenswürdigkeiten, Shopping Malls, Historische Gedenkstätten, usw. sorgten auch in diesem Jahr für ein abwechslungsreiches Programm.
Die tolle Abschlussfahrt gelang zuletzt auch wegen unserer guten Schülerinnen und Schüler. Danke an alle!

 

Einschulung 2015

Am 13.August 2015 fand in der Adolf-Sänger-Halle die Aufnahme unserer neuen Schülerinnen und Schüler der fünften Klassen statt. Im Rahmen einer kleinen Feier begrüßten die Kinder der sechsten und siebten Klassen ihre 76 neuen Mitschüler. Im Anschluss begann mit drei Stunden Unterricht ein neuer Abschnitt des Schülerlebens.

 

F7

Klick vergrößert

Das bisherige Stufenplankonzept wurde überarbeitet und vereinfacht. Die Schulkonferenz beschloss einstimmig die Einführung einfacher Schulregeln und eines darauf basierenden Konzeptes mit dem neuen Namen F7. Kurz gesagt: Wer gegen Schulregeln verstößt, wird angehalten sich über sein Fehlverhalten Gedanken zu machen. Die Schule erhofft sich durch dieses neue Konzept in Zukunft mehr Transparenz, frühere Information und auch durch vorbeugende Information eine Verbesserung der Qualität.